Dank KI-Unterstützung von HAL9000: Der Duden wird zu „Der Dude“!

Bild

Jugend & Jargon versus Tugend & Tradition

Nachdem die Regierung bereits im November ein neues Gesetz beschloss und die Jugendsprache als Amtssprache einführte (wir berichteten), folgt nun die deutschlandweite Einführung. Während die Umsetzung der neuen, einheitlichen Rechtschreibung sich schon in Gesetzestexten wiederfindet, kommt nun die Umbenennung der Duden Rechtschreibkorrektur – in Der Dude.

Das verkündete der Dude mit einem Tweets auf seinem offiziellen Twitterkanal:

Mit der Namensänderung beginnt ein neues Kapitel der deutschen Sprache, die im späten 19. Jahrhundert das erste Mal in Richtung Zucht und Ordnung aufbrach und zum Duden werden sollte. Namensgebender Schöpfer war der 1829 geborene Gymnasiallehrer Konrad Alexander Friedrich Duden. 1880 erschuf er das „Vollständige Orthographische Wörterbuch der deutschen Sprache, nach den neuen preußischen und bayerischen Regeln“.

Weiterlesen

Crystal Mett – doch kein Versprecher! Szenedroge auf dem Vormarsch

Bild

Es war der Superlativ politischer Peinlichkeit – in einer Rede auf dem CDU-Parteitag leistete sich Ministerpräsident Markus Söder einen Versprecher. Statt Crystal Meth zu sagen, brillierte er in öffentlich in typisch deutscher Fremdschämmanier und verewigte sich mit Crystal Mett.

„Cannabis reicht da nicht. Sondern da muss jetzt, äh, Kokain her, und Crystal Mett.“

Markus söder, Ministerpräsident

Gemeint war eigentlich Crystal Meth, also mit einem englischen th endend. Was der Ministerpräsident noch weniger wusste als der noch mehr zu bemitleidende Gesundheitsminister Lauterbach, der Söder korrigierte und dabei selbst einen Fehler machte, und ebenso wenig wie die abertausenden Tastaturkrieger, die sich wie frivol quiekende Säue in der digitalen Schlammschlacht suhlten: Crystal Mett ist so real wie Crystal Meth, und sogar noch gefährlicher.

Weiterlesen

Nun offiziell: Netflix startet Porno-Ableger Nutflix

Bild

Es ist nun offiziell! Was in manchen Internetforen schon seit Jahren als Gerücht kursiert oder von dubiosen Trittbrettfahrern als nicht nur namentliche Persiflage benutzt wurde, ist jetzt gewiss: Netflix, Inc., US-amerikanischer Anbieter im Bereich Filme und Serien, startet einen neuen Ableger, der pornografische Inhalte bietet: Nutflix.

Dabei ist der Name Nutflix selbst ist ein Kunstwort, das sich aus nut und flix zusammensetzt. „to nut“ stammt aus dem Englischen und ist eine umgangssprachliche Bezeichnung sowohl für das Substantiv Ejakulation als auch das Verb ejakulieren. flix hingegen ist die verkürzte Version von flicks, ein Ausdruck für Filmstreifen.

Netflix Inc. wurde schon 1997 gegründet und ist in Los Gatos, California ansässig. Mit fast 9.500 Mitarbeitern, über 220 Millionen abgeschlossenen Abonnements und einem generierten Jahresumsatz von 25 Milliarden US-Dollar (Stand 2020), sucht das Medienunternehmen nach immer neuen Wegen, neue Kunden zu gewinnen.

Weiterlesen