Digga, das ist schon safe af: Deutschlands Babo führt Jugendjargon als Amtssprache ein

Bild

Am Anfang war das Wort

Nichts verändert die Welt so schnell wie die Sprache. Das gesprochene Wort von morgen wird stets von der Jugend von heute geprägt. Ältere Generationen, die Deutsch noch mit der Härte einer ausholenden Nonnenfaust eingebläut bekommen haben oder bis in die 80er- und 90er-Jahre geboren worden sind, haben sichtlich Schwierigkeiten, den
Anschluss an die Kommunikation mit der jüngeren Generation zu finden.

Beschleunigt und gleichermaßen erleichtert und erschwert wird das durch die digitale Vernetzung. Erleichtert, weil jeder dauerhaft online ist und selbst Personen in anderen Ländern oder Kontinenten nur noch einen Fingertipp weit entfernt sind. Erschwert wird es hingegen durch die mangelnde Homogenität der Jugend und der Tatsache, dass in jeder Region andere Wörter eine Konjunktur erleben. Nicht umsonst wird jährlich das Jugendwort des Jahres gewählt, bei dem man sich schon ein Jahr später fragt, wie out etwas überhaupt sein kann.

Weiterlesen

Heftig! Deutschland sagt extremen Klimaaktivisten SO den Kampf an

Bild

Extrem ist das Problem

Kaum eine Woche ist es her, seit Klimaaktivisten auf ein Schild der Stadtautobahn A100 kletterten und so einen Stau auslösten. Besonders tragisch verlief das für eine Frau, die nach einem Unfall mit einem Betonmischer dringende medizinische Hilfe benötigte. Der künstliche Stau aber verzögerte das Eintreffen der Rettungskräfte, was die Verkettung ungünstigster Umstände noch verschlimmerte. Kurze Zeit später wurde die Frau für hirntot erklärt. Nun ist sie verstorben.

Schwer zu erkennen: Das Problem ist nicht weiter ignorierbar und es ist abzuwarten, bis Aktionen wie diese weitere Opfer fordern. Doch auch, wenn nicht immer jemand ums Leben kommt, sind die Konsequenzen deutlich spürbar. Zerstörtes Eigentum, verlorene Zeit und genervte Einsatzkräfte. Immer mehr lotsen Klimaaktivisten ihre Grenzen aus, gehen immer extremere Wege.

Damit ist jetzt vorbei.

Weiterlesen

Pfui! Ist diese Empfehlung der Regierung schon bald Gesetz für „Nummer 1“?

Bild

Für manche ist es Alltagsritual und der Lauf gewohnter Dinge, für andere schon in der Vorstellung ein ekelhafter Graus. Wie man auch dazu steht – das Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz schlug in einem Streitthema genau das ganz offiziell vor und will es umgesetzt sehen. Und es bleibt abzuwarten, aus dem Vorschlag ein Gesetz entstehen zu sehen.

Weiterlesen