Verkehrsministerium: Ab 2024 Totalüberwachung mit GPS und automatischer Bußgeldabbuchung für alle Verkehrsteilnehmer

Bild

Deutschlands liebstes Kind

Deutschland ist vor allem für eines bekannt: Verlässliche Technik, Autos und die Autobahn, auf der es, wenn nach der Ansicht der ganzen Welt geht, kein Tempolimit gibt.

Auch, wenn es in gewissen Abschnitten kein Tempolimit gibt, wird man anderweitig ausgebremst. Mittlerweile ist das ganze Straßennetz marode und zahlreiche Dauerbaustellen und Ewigkeitsprojekte vermiesen die Reise mit dem liebsten Kind auf achtzig oder weniger Kilometer pro Stunde.

Viele versuchen, das auf anderen Strecken wie der Landstraße oder in Ortsbereichen wieder wettzumachen. Die Folge: Viele Unfälle, die überhöhter Geschwindigkeit geschuldet sind. Immer wieder kocht das Tempolimit auf Autobahnen in der Politik hoch, es folgen Bewegungen und Demonstrationen, die sich mit dem Für und Wider beschäftigen.

Faktum ist: Überhöhte Geschwindigkeit ist der häufigste Grund für tödliche Unfälle. Hinzu kommt ein immer größerer Verwaltungsapparat von Einsatzkräften, der nötig ist, um sich um die Verhütung, Verminderung als auch die Folgen der Unfälle zu kümmern.

Weiterlesen

Und bevor sie im Archiv vergammeln, posten wir sie lieber online fürn Geheimdienst zum Sammeln

Wie schön, dass letztens dieses Nominierungsspiel ins Leben gerufen wurde und sich schlimmer als ein elitäres Level 4 Krebsgeschwür ausgebreitet hat, wo jeder an fünf konsekutiven Tagen ein Lichtbild posten musste, welches älter als fünfzehn oder mehr Kacklenze her ist und (aus gutem Grund!) noch nicht online verewigt wurde.

Ja, ich dachte das selbe wie Ihr: Welch eine unglaubliche Bereicherung für den Newsfeed. Danke. Das ist alles, was noch gefehlt hat. Kinderfotos. Haufenweise. Beschissene. Kinderfotos.

Denn: Immer nur siebtklassige Essensfotos, aufgeblähte Mistgalerien mit dem gleichen Motiv in vier Dutzend Winkeln und Check-ins zu jedem sinnlosen Anlass (Oh, der Kackstift kratzt, Zeit für ’nen Check-in!) und nicht zuletzt eine großzügige, ja überlaufende Kacktonne an Teilungen all der Posts dieser unkontrollierbaren, madigen Seuche an Motivations- und Sinnspruchseiten im Newsfeed zu sehen ist ja doch etwas eintönig.

Da kommen hässliche, mit Schokolade (wenn das Braune denn Schokolade ist) zugeschmierte Kinder in noch hässlicherer Kleidung aus am besten zu vergessenden Zeiten wirklich willkommen. Vor allem, wenn sie sich in einer Galerie aus fast hundert Bildern befinden, wovon die Hälfte verwackelt und der Rest mehr oder weniger Duplikate sind.

Aber was soll’s, eh? Geheimdienste und alle anderen Datenkrallen freuen sich auf Neufutter. So hat jeder was davon. Jawoll!