Warum ein Dutzend Schnapspralinen, sowohl Säufern als auch Klugscheißern dienen

Ja hui, da musste ich direkt schon fast selbst ein Lölchen platzieren.

Da kaufst Du Dir in Arbeitskleidung noch schnell eine Brotzeit und nimmst eine Packung Mon Cheri für Zuhause mit, einfach zwecks Besänftigung des inneren, spät abendlich erwachenden Fressdämons.

„Das ist hoffentlich für nach dem Dienst gedacht?“, will die Kassiererin wissen.

„Was, das hier?“, deute ich auf die Likörpralinen. „Natürlich nicht! Die eine Hälfte ist gegen meine Bierfahne und die andere Hälfte für’n Kollegen, damit er endlich das Zittern aufhört.“

PS: Jup, Mon Cheri ist eine Likör-Praline, aber die Schlagzeile soll sich ja fein und harmonisch reimen 😉